Hypogonadismus, Symptombelastung und Überleben bei Patienten mit fortgeschrittener Krebserkrankung

Hintergrund

Bei etwa zwei von drei männlichen Patienten mit einer fortgeschrittenen Krebserkrankung finden sich niedrige Testosteronspiegel.

Zielsetzung
In der aktuellen Studie sollten Zusammenhänge zwischen niedrigen Testosteronspiegeln und der Symptombelastung wie dem Überleben bei Patienten mit einer fortgeschrittenen Krebserkrankung ermittelt werden [1].

Patienten und Methoden
Bei aufeinander folgenden männlichen Krebspatienten des Department of Pallitive Care and Rehabilitation Medicine der Universität von Texas in Houston wurden Gesamt-, freies und bioverfügbares Testosteron, hoch-sensitives C-reaktives Protein (CRP) sowie Albumin im Serum bestimmt. Die Symptombelastung wurde anhand der validierten Edmonton Symptom Assessment Scale (ESAS) ermittelt.

Bisherige Befunde
In einer retrospektiven Pilotstudie war Hypogonadismus als weitverbreitet bei männlichen Krebspatienten ermittelt worden. Damit verbunden traten verstärkt Fatigue, Anorexie, Depressionen und Schlafstörungen auf. Zudem fanden sich erhöhte CRP-Spiegel, und die Überlebensprognose war verschlechtert [2].
      Bei männlichen Patienten mit Krebs-Kachexie stehen höhere Entzündungswerte, niedrige Testosteronspiegel und unzureichendes Serumalbumin im Zusammenhang mit einer schwereren Symptombelastung als bei nicht nicht kachektischen Krebspatienten [3].
      In einer Vorstudie zur Testosteron-Substitutionstherapie bei einer sehr kleinen Zahl männlicher Krebspatienten wurde zwar keine signifikante Verbesserung der Lebensqualität registriert, doch verbesserten sich der Eastern Cooperative Oncology Group Performance Status und die Belastung durch Fatigue deutlich [4].

Aktuelle Ergebnisse
Die Analyse wurde mit Daten von insgesamt 119 männlichen Krebspatienten (mittleres Alter 64 Jahre; Spanne 31 – 91 Jahre) durchgeführt. Bei 40% der Männer lag gastrointestinaler und bei 25% Lungenkrebs vor. Die Symptombelastung der Patienten umfasste Schmerzen, Anorexie, Fatigue und schlechtes allgemeines Wohlbefinden. Bei 61% der Männer war ein Gewichtsverlust von median 7% registriert worden.
      Die medianen Spiegel an Gesamttestosteron (TT), freiem Testestosteron (FT) und bioverfügbarem Testosteron (BT) im gesamten Kollektiv betrugen 2,09 ng/ml, 44 pg/ml bzw. 0,22 ng/ml. Bei 50 Männern lag der TT-Spiegel <2,0 ng/ml, 100 Patienten hatten FT-Spiegel unterhalb des Schwellenwerts von 90 pg/ml und in 104 Fällen erreichte der BT-Spiegel den unteren grenzwert von 0,61 ng/ml nicht. Der mittlere CRP-Spiegel betrug 210 ng/ml.
      Sowohl niedrige TT-Spiegel als auch niedrige FT-Spiegel standen im Zusammenhang mit vermehrter Fatigue, verschlimmerter Dysphorie, verschlechtertem Wohlbefinden und verstärkter Dyspnoe.
      Die mediane Überlebensdauer im Gesamtkollektiv betrug 151 Tage. In der multivariaten Analyse waren verkürzte Überlebenszeiten signifikant mit niedrigem TT assoziiert (Abb.). Gleiches galt für Patienten mit einem BT-Spiegel in der untersten Tertile. Für niedrige FT-Spiegel bestand dagegen lediglich der Trend zu verkürztem Überleben.


Schlussfolgerungen
Männliche Krebspatienten wiesen häufig niedrige Testosteronspiegeln auf und litten unter Fatigue, Dysphorie sowie verschlechtertem Wohlbefinden. Es bestand eine systemische Entzündung und Gewichtsverlust. Auch die Anwendung starker Opioide stand signifikant im Zusammenhang mit erniedrigten Testosteronspiegeln.
   
Literatur:
[1] Dev R, Hui D, Del Fabbro E, et al. 2014. Association between hypogonadismus, symptom burden, and survival in male patients with advanced cancer. Cancer [Epub ahead of print].
[2] Del Fabbro E, Hui D, Nooruddin ZI et al. 2010. Association among hypogonadism, C-reactive protein, symptom burden, and survival in male cancer patients with cachexia: a preliminary report. J Pain Symptom Manage 39:1016-1024.
[3] Burney BO, Hayes TG, Smiechowska J, et al. 2012. Low testosterone levels and increased inflammatory markers in patients with cancer and relationship with cachexia. J Clin Endocrinol Metab 97:E700-E709.
[4] Del Fabbro E, Garcia JM, Dev R, et al. 2012. Testosterone replacement for fatigue in hypogonadal ambulatory males with advanced cancer: a preliminary double-blind placebo-controlled trial. Support Care Cancer 21:2599-25607.

August 2014 Druckversion jfs
fusszeile

 
       © 2003-2016 pro-anima medizin medien  –   impressum   –  mediadaten  –   konzeption