Robotertechnologie in der Zytostatikaherstellung
Roboter-Produktionsanlage setzt neue Maßstäbe in der aseptischen Sicherheit


AqVida ist der erste Zytostatika-Hersteller in Deutschland, der Roboter in der sterilen Abfüllung von Zytostatika einsetzt. Das Unternehmen geht an seinem Produktionsstandort im mecklenburgischen Dassow neue Wege: Mit seiner eigens designten roboter-gestützten Abfülllinie wird die aseptische Sicherheit zum Wohl der Patienten erhöht.

Die Roboter-Technologie sorgt für ein Maximum an aseptischer Sicherheit in der Produktion der lebenswichtigen Krebs-Medikamente: Mit der neuen, individuell für AqVida konzipierten Isolator-Abfülllinie für flüssige Zytostatika setzt das Hamburger Unternehmen einen neuen Qualitätsstandard. Durch die beiden vollautomatisierten Roboterarme sind beispielsweise bei einem Formatwechsel von kleinen auf große Flaschen keine manuellen Eingriffe am Isolator mehr nötig – ein entscheidender Vorteil gegenüber der konventionellen Zytostatika-Abfüllung. Damit minimiert AqVida das Risiko von Verunreinigungen und garantiert höchste Produktsicherheit. Geschäftsführer Wolfgang Heinze kommentiert: „Roboter sind in vielen Industrien seit Jahren Standard. Wir nutzen die Vorteile, die diese Technologien bieten, jetzt für die kommerzielle Herstellung von Zytostatika. Das ist eigentlich nur folgerichtig und davon profitieren alle in der Kette der onkologischen Versorgung: Ärzte, Apotheker und vor allem natürlich die Patienten. Wir können mit unseren Produktionsstandards ein hohes Maß an Qualität und Liefersicherheit garantieren.“ Ein weiterer Vorteil der Robotertechnologie ist die ebenfalls automatisierte Gewichtskontrolle, die in den roboter-gestützten Abfüllprozess integriert ist, die extrem präzise Füllvolumina garantiert.

Für die moderne Abfülllinie wurde im Oktober 2018 auf dem führenden Pharma-Kongress CPhI in Madrid mit dem diesjährigen Excellence Award in der Kategorie „Manufacturing Technology and Equipment“ ausgezeichnet. Die Abfüllanlage ist sowohl auf zytostatische Injektionslösungen, als auch für die gängigsten Medikamente für Chemotherapien ausgelegt. Das Werk in Dassow hat bereits im September 2017 die GMP-Zertifizierung erhalten. Aktuell werden fünf Zytostatika-Produkte, davon zwei mit Wirkstoff-Produktion aus Deutschland, in Dassow abgefüllt.

Die AqVida GmbH ist auf die Entwicklung, Registrierung, Herstellung und den Vertrieb von Fertigprodukten im Onkologie-Sektor spezialisiert. An den Standorten Hamburg und Dassow arbeiten derzeit rund 50 Menschen. Das inhabergeführte Unternehmen verfügt über ein Portfolio der wichtigsten generische Onkologie-Produkte, die zur Behandlung häufiger Krebsformen entwickelt wurden. Mit der eigenen EU-GMP zertifizierten Herstellung unterstreicht AqVida einmal mehr den hohen Qualitätsanspruch ‘Made in Germany’. Das Unternehmen ist Rabattpartner der gesetzlichen Krankenversicherungen und vertreibt seit Sommer 2018 die auf eigenen Zulassungen beruhenden Zytostatika unter der eigenen AqVida-Marke auch im deutschen Klinikmarkt.

Mehr Infos unter: www.aqvida.de




28. November 2018

fusszeile

 
       © 2003-2018 pro-anima medizin medien   –   impressum   –   mediadaten   –   konzeption
  –   datenschutz