Levitra® 10 mg Schmelztablette in Deutschland eingeführt

Seit dem 01. Februar 2011 bietet das Pharmaunternehmen Bayer Schering Pharma AG das Produkt Levitra® (Wirkstoff Vardenafil) in Form einer 10 mg Schmelztablette in Deutschland an. Die Tablette löst sich auf der Zunge schnell auf und kann jederzeit diskret ohne Wasser eingenommen werden (1). Die bequeme Einnahmeform sowie die unauffällig gestaltete, schwarze Verpackung im Kreditkartenformat entsprechen dem Bedürfnis von ED-Patienten nach einer möglichst einfachen und diskreten Therapie. Die Levitra® 10 mg Schmelztablette ist der erste PDE5-Inhibitor mit dieser neuen Galenik. Die innovative Behandlungsoption ist genauso wirksam wie die Filmtablette und die einfache Handhabung schafft gute Voraussetzungen für die Compliance der Patienten.

Studie untermauert ebenbürtige Wirksamkeit

Zur Wirksamkeit der Schmelztablette wurden zwei randomisierte, doppelblinden Studien POTENT I und II durchgeführt. Die Analyse dieser beiden Multicenter-Studien im Parallelgruppen-Design zeigt, dass die nach Bedarf eingenommenen Vardenafil-Schmelztabletten bei vielen Männern mit ED die Raten erfolgreicher Penetration und erfolgreichen Geschlechtsverkehrs ebenso wie die erektile Funktion verbessern (2, 3). Die Schmelztabletten waren bezüglich aller primären Wirksamkeitsparameter der Behandlung mit einem Placebo überlegen - in jeder Altersgruppe und bei jeder häufig mit ED verbundenen Begleiterkrankung (p<0,001 für Vardenafil vs. Placebo für jeden Endpunkt). Das Nebenwirkungsprofil war mit dem der bewährten Filmtabletten-Formulierungen vergleichbar.

Die Entwicklung der Schmelztablette beruht auf Erkenntnissen über die Präferenz von Patienten mit erektiler Dysfunktion, welche in der "Akzeptanz-Studie" an 300 ED-Patienten gewonnen wurden. Ziel dieser Erhebung war es, die Zufriedenheit von Patienten und Ärzten (befragt wurden 240 Allgemeinärzte und Urologen aus Deutschland, Italien und Brasilien) mit der von ihnen gewählten PDE5-Inhibitor-Therapie zu evaluieren und so die Bedürfnisse der Patienten noch genauer beurteilen zu können. Auch die Akzeptanz einer Schmelztablette wurde hier geprüft.

Neun von zehn Probanden beurteilen Schmelztablette positiv

Die Entwicklung der Schmelztablette beruht auf Erkenntnissen über die Präferenz von Patienten mit erektiler Dysfunktion, welche in der "Akzeptanz-Studie" an 300 ED-Patienten gewonnen wurden(4). Ziel dieser Erhebung war es, die Zufriedenheit von Patienten und Ärzten (befragt wurden 240 Allgemeinärzte und Urologen aus Deutschland, Italien und Brasilien) mit der von ihnen gewählten PDE5-Inhibitor-Therapie zu evaluieren und so die Bedürfnisse der Patienten noch genauer beurteilen zu können. Auch die Akzeptanz einer Schmelztablette wurde hier geprüft.

Dabei wurde deutlich, dass die meisten Männer zwar mit ihrer derzeitigen ED-Medikation zufrieden waren; doch 40 Prozent der Männer, die gegenwärtig einen PDE5-Hemmer einnahmen, empfanden die Therapie als unbequem. Als Grund hierfür gaben die Männer an, dass sie die Medikamente mit Wasser einnehmen müssen, was eine gewisse Planung voraussetzt. Nach dem Ausprobieren der Schmelztablette hatten über 90 Prozent der Probanden und über 95 Prozent der Ärzte einen sehr positiven Eindruck von dieser Arzneimittelform: Sie empfanden sowohl das schnelle Auflösen, als auch die bequeme und diskrete Einnahmemöglichkeit als sehr angenehm. 62 Prozent der aktuellen und früheren Nutzer von PDE5-Hemmern gaben darüber hinaus an, dass sie gerne auf die neue Levitra® 10 mg Schmelztablette wechseln würden. Auch über drei Viertel der Ärzte waren sehr interessiert daran, ihren Patienten eine Schmelztablette zu verschreiben. Der Apothekenverkaufspreis der Schmelztablette liegt zwischen dem der Levitra® 10 mg Filmtablette und anderen konventionellen Filmtabletten-Formulierungen.

"Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass Schmelztabletten eine Arzneimittelform sind, welche bei Patienten wie Ärzten gleichermaßen beliebt sind, was wesentlich zum Erfolg der ED-Therapie beiträgt", so die Ansicht von Professor Dr. Frank Sommer, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Eine Behandlungsweise, welche die Compliance weiter fördert, ist für die Therapieentscheidung wichtig (5).

Weitere Informationen unter www.maennergesundheit-colleg.de

Quelle:
1.
Fachinformation Levitra® 10mg-Schmelztabletten, Bayer Schering Pharma AG, Stand: Dezember 2010
2. Sperling H et al. The POTENT I randomised trial: efficacy and safety of an orodispersible vardenafil formulation for the treatment of erectile dysfunction. The Journal of Sexual Medicine, 2010
3. Gittleman M et al. The POTENT II randomised trial: efficacy and safety of an orodispersible vardenafil formulation for the treatment of erectile dysfunction, 2010
4. M. Perelman, D. Edwards. Perceptions of Erectile Dysfunction Therapy and Acceptance of an Orodispersible Phosphodiesterase Type 5 Drug Formulation Among Patients and Physicians. Men's Health World Congress, Nizza, Frankreich, 2010
5. European Association of Urology. Guidelines on male sexual dysfunction 2009.
www.uroweb.org/fileadmin/tx_eauguidelines/2009/Full/Male_Sexual_Dysf.pdf

Februar 2011

 
Der Newsletter enthält Literaturreferate aus dem klinischen und wissenschaftlichen Bereich
der Andrologie
fusszeile

 
       © 2003-2019 pro-anima medizin medien   –   impressum   –   mediadaten   –   konzeption
  –   datenschutz